Ministerpräsident besucht Kompetenzzentrum

Ministerpräsident Bodo Ramelow im Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum in Ilmenau – „Investitionen in die Digitalisierung sind unerlässlich, um zukunfts- und leistungsfähig zu bleiben.“ Digitalisierung ist ein wichtiges Leitthema für die Wirtschafts- und Innovationspolitik im Freistaat. Sie birgt ein Wachstumspotential von bis zu 258 Mio. Euro pro Jahr allein in den Industrie 4.0 affinen Branchen der Thüringer Industrie. Heute (19. September 2017) wird Ministerpräsident Bodo Ramelow in Ilmenau eines von derzeit bundesweit 12 Kompetenzzentren Mittelstand 4.0 besuchen, die durch das Bundeswirtschaftsministerium finanziert werden.…

Umfrage zur Validierung von BIM-Anwendungsfällen

Das Institut für Technologie und Management im Baubetrieb des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) möchte  zur Teilnahme an einer Umfrage zur Validierung von BIM-Anwendungsfällen einladen. Zur Umfrage und weiteren Informationen gelangen Sie hier. Ziel der Umfrage ist, ein breitgefächertes Meinungsbild zu BIM-Anwendungsfällen erheben zu können. Die Bearbeitungsdauer beträgt etwa zehn Minuten.  

Digitalisierung der Wirtschaft – Steckbrief Rechts- und Steuerrahmen 4.0

Die Digitalisierung der Wirtschaft betrifft nahezu alle Wirtschaftszweige und Branchen. Prozessabläufe, Akteure und Rollen bestehender Geschäftsmodelle wandeln sich, ganz neue Geschäftsmodelle entstehen. Immer wieder wird deshalb von Unternehmen, Politik, Gesellschaft und vom Gesetzgeber die Frage gestellt, ob auch die rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen zu „digitalisieren” seien. Im Rahmen des gesetzlichen Auftrags, das Gesamtinteresse der Wirtschaft zu vertreten, hat die IHK für München und Oberbayern ausgewählte Rechts- und Steuerthemen unter diesem Blickwinkel identifiziert und in einem Steckbrief zusammengeführt. Es wird darin…

Bundesprogramm Zukunftsfähige Unternehmen und Verwaltungen im digitalen Wandel (EXP)

Am 14. August 2017 wurde vom BMAS eine Förderrichtlinie veröffentlicht, auf deren Grundlage innovative Konzepte im Rahmen betrieblicher Experimentierräume erprobt werden können. Förderfähig sind Projekte, die hochgradig innovative und übertragbare Lösungen für die Gestaltung der digitalen Transformation der Arbeitswelt entwickeln, diese in Experimentierräumen auf betrieblicher Ebene erproben, die Zustimmung der Sozialpartner finden sowie wissenschaftlich begleitet und evaluiert werden. Wissenschaftliche Einrichtungen und Unternehmen können bis zum 30. Oktober 2017 eine Projektskizze einreichen, in der sie sich und ihr Projekt vorstellen. Im…
Archiv