BIM-Frühstück

In vielen Ingenieurbüros ist im Bereich der Digitalisierung insbesondere das Thema BIM (Building Information Modeling) von Bedeutung. Die erfolgreiche und zukunftsorientierte Anwendung dieser Methodik setzt strategisch ausgerichtete Prozessanpassungen voraus. Pilotprojekte bedürfen einer guten Vorbereitung.

Die Ingenieurkammer Thüringen und das Thüringer Kompetenzzentrum Wirtschaft 4.0 möchten deshalb zum dritten BIM-Frühstück am Thüringer Kompetenzzentrum Mittelstand4.0 Ilmenau einladen, wobei sowohl an BIM interessierte als auch bereits BIM-aktive Ingenieure angesprochen werden.

Im Fokus der Veranstaltung steht die Modellfabrik “Vernetzung von Maschinen und Produktionsprozessen” des Thüringer Kompetenzzentrums Mittelstand 4.0 Ilmenau. Informiert wird zu vernetzten Produktionsprozessen und zur intelligenten Verknüpfung von Prozessen und Maschinen entlang der Wertschöpfungskette.

Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Bargstädt M.Sc. von der Bauhaus-Universität Weimar wird anschließend einen Überblick über das Planen und Bauen mit Building Information Modeling geben.

Das dritte BIM-Frühstück findet am Dienstag, den 21. November 2017, von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr an der TU Ilmenau statt.

Ein zentrales Element der kostenfreien Veranstaltung ist der Meinungsaustausch zu Vorteilen und Mehrwerten, aber auch die Diskussion von Problemen, Herausforderungen, Herangehensweisen und Hürden die mit der BIM-Einführung und -Umsetzung in Ingenieurbüros einhergehen können.

Weitere Informationen und die Anmeldemodalitäten finden Sie hier.