Europa legt bei Digitalisierung zu

Es geht voran: Das Gesamtniveau der 28 EU-Mitgliedstaaten beim Index für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft (Digital Economy and Society Index/DESI) hat sich verbessert. Das gilt auch für Deutschland. Die Spitzenländer in der EU liegen vor global führenden Staaten wie Südkorea, Japan und den USA. Klassenprimus innerhalb der EU ist dieses Jahr Dänemark, Finnland, Schweden und die Niederlande, gefolgt von Luxemburg, Belgien, dem Vereinigten Königreich und Irland. Deutschland liegt auf Platz elf.
 
Der Desi-Index stellt die Leistung der 28 Mitgliedstaaten in unterschiedlichsten Bereichen dar – von der Internetanbindung und digitalen Kompetenzen bis zur Digitalisierung der Unternehmen und öffentlichen Dienste. Die EU-Kommission bescheinigt den Deutschen eine vorbildliche Internetnutzung – besonders viele Deutsche sind online und weisen überdurchschnittliche digitale Fähigkeiten („digital skills“) auf. Auch Firmen nutzen überdurchschnittlich häufig das Internet als Vertriebskanal.
 
Allerdings ist Deutschland beim Thema Breitband im Hintertreffen: Bei der Breitbandabdeckung der Haushalte liegen die Deutschen auf Platz 15 im EU-Vergleich. Bei der Anzahl der Breitbandverträge liegt Deutschland sogar in der Schlussgruppe. Dabei gilt als Breitbandanschluss schon eine Internetanbindung von mindestens 30 Mbit/s – ein relativ niederschwellig angesetztes Ziel. Wenn man das Breitbandziel der Bundesregierung, 50 Mbit/s bis 2018 zu erreichen, zu Grunde legt, wäre die Lage noch schlechter. Zudem werden gewerbliche Anschlüsse nicht berücksichtigt. Auch nutzen nur 19 Prozent der Bürger E-Government-Dienste. Neben der Infrastrukturanbindung sieht die EU-Kommission hier den größten Nachholbedarf.
 
Insgesamt ist Europa also durchaus wettbewerbsfähig bei der Digitalisierung. Gerade Deutschland sollte aber weiter gerade in zukunftsfähige Glasfaserinfrastruktur investieren, die sehr hohe Bandbreiten und niedrige Latenzzeiten ermöglicht, so das Fazit des Index für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft (DESI).

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier.