Wie Traditionsunternehmen die Digitalisierung im Internet erfolgreich nutzen können

Sie führen ein Traditionsunternehmen und wollen die Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen? Was genau ist zu tun? Wie einfach und gewinnbringend der Einstieg in die Digitalisierung sein kann, zeigt folgendes Beispiel.

Die Internetagentur „Sichtweise“ aus Eisenach hat für die „Jüttner Orthopädie KG“ aus Mühlhausen eine „Digitale Filiale“ entwickelt. Der Erfolg des vor 70 Jahren gegründeten Unternehmens beruht auf einer Mischung aus traditionellem Handwerk, moderner Technik, wissenschaftlichem Fortschritt und besonderem Einfühlungsvermögen in die Kunden. „Auch im Zeitalter eines zunehmend digital geprägten Marktes bleibt es für uns unverändert wichtig auf unsere Kunden zuzugehen und für unsere Kunden da zu sein, “ bringt es Tim Wohlleben, Marketingleiter bei Jüttner, auf den Punkt.

Doch wie kann sich ein Unternehmen auch online bestmöglich in die Lage der Interessenten und Kunden versetzen, um seine Stärken auch im digitalen Wettbewerb weiter zu nutzen? Wie kann das vielfältige Wissen der Mitarbeiter auch im Internet zum Mehrwert für die Kunden werden? „Das Gute ist: Erfolgreiche Traditionsunternehmen sind mit dem Prinzip der Innovation zwangläufig vertraut. Wer Weiterentwicklungen als Chance erkannt, die Zeichen der jeweiligen Zeit ernst genommen und Entschlusskraft bewiesen hat, der weiß, wie man mit Neuem vernünftig umgeht. Auch im heute aufkommenden digitalen Wettbewerb um Reichweite, Kundeninteresse und bessere Vernetzung ist diese Authentizität eine unverkennbare Stärke.“ Enrico Bock, Projektleiter und Mitinhaber der Internetagentur Sichtweise, hat deshalb bei diesem Projekt besonderen Wert auf eine praxisnahe Entwicklung des Konzepts gelegt.

Die Meinung und Erfahrung der Mitarbeiter spielte eine maßgebliche Rolle. In einem speziellen Projekt-Workshop mit Mitarbeitern und Führungskräften aus allen Bereichen wurden die Schwerpunkte und Ziele des Projekts erarbeitet. Mit einem richtungsweisenden Ergebnis: Der Digitalisierungsprozess soll sicherstellen, dass das Unternehmen auch im digitalen Wettbewerb weiterhin mit hilfreicher Information nahe am Kunden sein kann. Die Entwicklung einer echten, digitalen Jüttner-Filiale wurde als Ziel definiert. Auf dieser Grundlage wurde das Projekt umgesetzt und ein Online-Portal entwickelt, das vielfältig auf relevante Gesundheitsthemen eingeht. Verschiedenen Zielgruppen werden individuelle Bereiche mit jeweils hilfreichen Inhalten angeboten, um alle Besucher bestmöglich zu beraten.

Das Digitalisierungsprozesse einfach sein können und funktionieren, zeigt auch der Erfolg des Projekts: Das neue Online-Portal der „Jüttner Orthopädie KG“ hat im Oktober 2016 den Leonardo Award für die deutschlandweit beste Website im Sanitäts- und Reha-Fachhandel sowie der Orthopädie-Technik- und -Schuhtechnik-Betriebe gewonnen.
Weitere Informationen zum Siegerprojekt unter sichtweise.co/juettner.

Die „Digitale Filiale“ bietet Kunden mehrere bedarfsorientierte Wege an, um schnell und einfach hilfreiche Informationen oder richtige Ansprechpartner zu finden, auch und vor allem auf mobilen Endgeräten.
(Bild @Jüttner Orthopädie KG)